Aktuelles

Was macht der Kater, wenn ich schlafe?

Ein Kinderbuch für Katzenfreunde und solche, die es werden wollen. Von Silke Lambeck. Mit Bildern von Karsten Teich.

Bewertung: 5 von 5.

Tagsüber schläft der Kater Mika. Oder er frisst. Oder er schmust mit Fritze. Aber was macht er eigentlich nachts? Er trifft sich mit seinen Freunden, sagt Opa. Er geht ins Restaurant, sagt Oma. Er macht Sport, sagt Mona.

Echt jetzt? Was wissen die Erwachsenen schon? Sie sind ja keine Kater!

Aber Mika weiß, was er macht. Und das erzählt er uns auch. Überraschung! Es ist alles ganz anders…

„Was macht der Kater, wenn ich schlafe?“ ist ein Buch zum Vorlesen, Selberlesen und natürlich für alle, die Katzen mögen. Hier könnt Ihr reinlesen. Karsten Teich hat wundervolle Bilder dazu entworfen. Und wer mag, bekommt das Buch ab sofort in der Buchhandlung.


„Das reizvolle Hin und Her sprüht vor Witz, Abenteuern, skurrilen Figuren und komischen Missverständnissen, denen nur die Zuhörer/innen auf die Spur kommen“.

Stiftung Lesen

„….flüssig, herzlich und erfrischend direkt aus dem Leben geschrieben“.

Kinderbuch-Couch

„Bravissimo!“

Eselsohr

HerausgeberGerstenberg Verlag
Veröffentlichung25.01.2021
Anzahl der Seiten96 Seiten
Empfohlenes Alter7 – 9 Jahre
FormatGebundenes Buch, Audio-CD, Hörbuch
SpracheDeutsch

Otto und Matti feiern Weihnachten

Weihnachten ist ja überhaupt das Beste. Meine Meinung. Nicht nur wegen der Geschenke. Und der Aufregung. Und weil schulfrei ist. Und wegen der Süßigkeiten bis zum Anschlag. Und dem Aufbleiben, bis man umfällt. Weihnachten ist das Beste wegen dem Tag nach Weihnachten. 

Am Tag nach Weihnachten schlafen Mama und ich, so lange es geht. Dann ziehen wir uns einen Pullover über den Pyjama und dicke Socken an die Füße und spielen Spiele. Oder lesen unsere neuen Bücher. Und ich telefoniere mit Otto und wir erzählen uns unsere Geschenke. Wir essen die Reste vom Heiligabend und der Kartoffelsalat schmeckt meistens besser, weil er einen Tag stand. Danach gucken wir einen Weihnachtsfilm oder zwei. Nachmittags machen wir den Weihnachtsbaum wieder an und überhaupt riecht die ganze Wohnung nach Tanne.

(mehr …)

Auch dieses Jahr, trotz allem: Weihnachten

Weihnachten soll dieses Jahr anders werden, beschließt die Familie von Paul und Frida. Kein Heringssalat bei Oma, kein Chaos in der Großfamilie. Stattdessen will Pauls Mutter beschaulich im kleinen Kreis feiern. Doch statt idyllischer Weihnacht, gibt es plötzlich jede Menge Herausforderungen. Die größte davon: Frida ist sich nicht mehr sicher, ob es den Weihnachtsmann tatsächlich gibt. Und Paul beschließt, den Beweis anzutreten…

Wie es dann weitergeht, könnt Ihr hier lesen… Neu illustriert von Barbara Jung und rechtzeitig zur gemütlichsten Vorlesezeit des Jahres.

„Was für eine umwerfende Weihnachtsgeschichte“ Stiftung Lesen!

„Silke Lambeck vertreibt hier alle Sorgen und ihre Geschichte macht leicht ums Herz.“ Susann Fleischer, Literaturmarkt Info

„Das ultimative Weihnachtsbuch. (…) Ein köstlicher Weihnachtsspaß zum Selber- und zum Vorlesen…“. Buchhandlung Hilberath & Lange, Mülheim

Otto und Matti sind zurück… und wie!

U_6013_1A_MEIN_FREUND_OTTO_DAS_GROSSE_GEHEIMNIS_UND_ICH.IND13

Bei Matti und Otti ist ziemlich was los. Nicht nur, dass ein neues Mädchen in die Klasse kommt, das großartig Fußball spielt und auch sonst ziemlich cool ist – Mattis Vater taucht auf und Ottos Mutter taucht ab, zumindest für den Moment. Und als ob das noch nicht genug wäre, müssen sie sich mit einer echt gemeinen Lehrerin rumschlagen…

„Mit ‚Mein Freund Otto, das große Geheimnis und ich‘ hat Silke Lambeck sich noch einmal gesteigert.“  Katharina Mahrenholtz, NDR 

„Silke Lambeck schreibt keine Mainstream-Bücher, sondern kleine Buchperlen mit Niveau.“  Sabine Schulz, Literaturwerkstatt Kreativ 

„Silke Lambeck hat wiederum ein spannendes, berührendes und vor allem auch kluges Kinderbuch geschrieben.“  Maria Riss, Zentrum Lesen 

 

Matti und Otto auf der Shortlist des Zürcher Kinderbuchpreises!

Silke Lambeck, Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich

Auf in die Schweiz! Matti und Otto sind auf der Nominierten-Shortlist des  Zürcher Kinderbuchpreises , der  am 26. Oktober im Rahmen von „Zürich liest“ verliehen wird. In der Jury bestimmen außer  erwachsenen Juroren auch zwei vierte Klassen aus Zürcher Schulen über ihr Lieblingsbuch.

Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 und Leipziger Lesekompass für „Matti, Otto und das wilde Leben“

Große Ehre für die Berliner Jungs: der Arbeitskreis Jugendliteratur hat ihre Geschichte für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Die Verleihung findet am 18. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. Außerdem wurde das Buch mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

Mein Freund Otto Kopie